» MauMau Grundregeln

Mau-Mau ist ein Auslegespiel, was bedeutet, dass derjenige Spieler am Ende gewonnen hat, welcher als Erster alle seine Karten abspielen bzw. ablegen konnte. Mit dem Ausruf: „Mau-Mau“ verkündet er dann seinen Sieg. Die übrigen Spieler bleiben aber meistens weiterhin im Spiel und machen die anderen Ränge unter sich aus. Am Anfang erhalten alle Spieler jeweils fünf oder sechs Karten (je nach Spielvariante). Die Karten werden verdeckt auf die Hand genommen und die restlichen Karten, ebenfalls verdeckt, als Talon abgelegt. Die auf dem Talon oberste Karte wird dann offen neben den Stapel gelegt.

Nun legt der Reihe nach jeder der Spieler seine Karten offen auf diese neben dem Talon liegende Karte, falls möglich. Dies ist möglich, wenn die Karte, die abzulegen ist, in ihrem Wert oder ihrer Farbe mit der obersten, der offen liegenden Karten übereinstimmt. So darf zum Beispiel auf die Pik 10 eine andere Karte mit der Farbe Pik oder auch eine andere Karte mit dem Wert 10 gelegt werden. Will oder kann ein Spieler seine Karte nicht ablegen, so muss er jedoch eine Karte vom Talon ziehen. Je nach vorheriger Vereinbarung darf er dann diese Karte ablegen, oder muss darauf warten, bis er erneut am Zuge ist. Wenn der Talon dann später irgendwann aufgebraucht ist, sind die abgelegten Karten neu zu mischen und werden anschließend als neuer Talon ausgelegt.

Und wer weiss, vieleicht seid Ihr ja so gut beim Spielen des Kartenspieles MauMau und beherrscht die Grundregeln sowie die Taktik des Spieles, so dass Ihr wenn Ihr um kleine Geldbeträge spielt Eurer oder Eurem Schatz ein kleines Schmuckstück kaufen könnt. Bei Problemen mit dem Kauf von wertigen Gütern raten wir gut versichert zu sein für den Fall der Fälle. Rechtschutzversicherungen.com hilft Ihnen weiter.

 

Impressum - MauMau Online Lernen